Verbandsausbildung

 

Verbandsseminar 2019 findet statt!

Nach dem Ausfall im vergangenen Jahr, ist es uns eine Freude zu verkünden, dass wir ab 2019 wieder an der alten Tradition anknüpfen können. Am Freitag der Swiss Open in Basel, dem 15. März 2019, findet das eintägige Verbandsseminar von Swiss Badminton statt. Der Besuch dieser Trainerweiterbildung verlängert wie in den vergangenen Austragungen eure J+S Anerkennung. Es ist dies eine optimale Gelegenheit sich unter Trainern auszutauschen und bei aktuellsten Themen und Entwicklungen des Verbands mitdiskutieren zu können. Das Ticket für die Viertelfinals der Swiss Open ist in den Anmeldegebühren inklusive. Weitere Details zum Programm des Tages folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Speziell in diesem Jahr: Parallel zum Verbandsseminar findet neu auch erstmals ein Modul Fortbildung für J+S Coaches statt, welches die Coach-Anerkennung verlängert.

Zögert also nicht euch anzumelden!

Zielgruppe des Verbandsseminars:

1. Regiokadertrainer
2. Trainer von NLA/NLB-Klubs
3. J+S Experten
4. Weitere Interessierte

 

Ich freue mich euch alle in Basel zu begrüssen…

 

 

 

Trainercommitment

Im Rahmen der Nachwuchsfachgruppe wurde das Trainercommitment von Swiss Badminton entwickelt. Mit dem Trainercommitment, stehen die Trainer/innen im Badmintonsport gemeinsam für einen gesunden, respektvollen und fairen Sport ein:
 

Gleichbehandlung für alle!

  • Nationalität, Alter, Geschlecht, sexuelle Orientierung, soziale Herkunft, religiöse und politische Ausrichtung führen nicht zu Benachteiligungen.

Sport und soziales Umfeld im Einklang!

  • Die Anforderungen in Training und Wettkampf sind mit Ausbildungen im Einklang.

Förderung der Selbst- und Mitverantwortung!

  • Sportler/innen werden an Entscheidungen, die sie betreffen, beteiligt.
  • Sportler/innen lernen Verantwortung für ihr Tun zu übernehmen und können für Teammitglieder einstehen.

Respektvolle Förderung statt Überforderung!

  • Die Massnahmen zur Erreichung der sportlichen Ziele verletzen weder die physische noch die psychische Integrität der Sportler/innen.

Erziehung zu Fairness und Umweltverantwortung!

  • Das Verhalten unter ein ander und gegen über der Natur ist von Respekt geprägt.

Gegen Gewalt, Ausbeutung und sexuelle Ausbeutung!

  • Prävention erfolgt ohne falsche Tabus: Wachsam sein, sensibilisieren und konsequent eingreifen.

Absage an Doping und Suchtmittel!

  • Nachhaltig aufklären und im Falle des Konsums sofort einschreiten.

 

Wie kann ich als Trainer die Cool and Clean Commitments der Spieler/innen unterstützen:

Ziele erreichen

- Ich unterstütze dich auf deinem Weg und helfe dir mit Erfolg und Niederlagen umzugehen. Ich stelle dir herausfordernde Aufgaben, die dich weiter bringen.

Fairplay

- Ich gehe mit gutem Beispiel voran, bin respektvoll und fair im Umgang mit Spieler/innen, Eltern, Schiedsrichtern und Trainerkolleg/innen.

Leisten ohne Doping

- Ich bin geduldig mit meinen Spieler/innen und lasse ihnen Zeit für die sportliche Entwicklung und berate sie bei Verletzungen oder fehlenden Leistungen professionell.

Verzicht auf Tabak und Cannabis, verantwortungsbewusster Alkoholkonsum

- Ich gehe mit gutem Beispiel voran!

Eigenes Commitment

- Wir kommunizieren offen und respektvoll, informieren uns bei Unklarheiten, gehen bei Problemen aufeinander zu und sprechen miteinander. 

 

Folgende Trainer/innen haben das Commitment bereits unterzeichnet:

  • Hafiz Shaharudin
  • Sabrina Heiniger
  • Bettina Villars
  • Peter Müller
  • Michael Spühler
  • Iwan Fuchs
  • Beat Von Rotz
  • Agung Rhuanda
  • René Weber
  • Simon Schmidli
  • Reto Wettstein
  • Lea Müller
  • Christian Nyffenegger
  • Gabriel Schelble
  • David Ciardo
  • Alexandre Balcerzak
  • Martin Schär