Parabadminton

Badminton wird in Tokyo 2020 erstmals Teil der Paralympischen Spiele sein.


Unsere Nationalspielerinnen Karin Suter-Erath (links) und Sonja Häsler (rechts)                                  Foto: Kurt Frischknecht

Die Regeln im Parabadminton sind dieselben wie im Badminton für SportlerInnen ohne Behinderung. Gespielt wird auf drei Gewinnsätze. Die Person, die als erste 21 Punkte (zwei Punkte Unterschied) hat, gewinnt einen Satz. Unterschiede gibt es nur bei der Spielfeldgröße: in den stehenden Klassen und im Einzel der Rollstuhlklassen wird nur eine Hälfte des regulären Badmintonfeldes bespielt. Ausserdem gilt in der Rollstuhlklasse der Bereich zwischen Netz- und Aufschlaglinie als „Out“. Im Doppel wird über das gesamte Spielfeld gespielt.

 

Disziplinen

Einzel – Damen, Herren
Doppel – Damen, Herren, Mixed