Divers

Get to know... | Nicola Schneiter

Diese Woche bei "Get to know” stellen wir euch unseren neuen Mitarbeiter Nicola Schneiter vor. Er ist neu für die Vereinsentwicklung zuständig.

Was ist Swiss Badminton für dich?
Swiss Badminton ist für mich als Verband dafür verantwortlich, den Menschen in der Schweiz den Badmintonsport näher zu bringen. Dies beginnt mit einem vielfältigen, einfach anwendbaren Konzept für Badminton als Schulsport. Weiter führt es über die Ausbildung von Jugend- und Vereinstrainer:innen und eine kooperative Zusammenarbeit mit Centern bis hin zur bestmöglichen Ausgestaltung der Rahmenbedingungen für aktive Spieler:innen.

Wenn du unter allen Menschen auf der Welt wählen könntest, mit wem würdest du gerne einmal zu Abend essen?
Da würde ich wohl Elon Musk wählen. Besonders beeindruckt mich an ihm sein Feuer für seine Ideen, seine Fähigkeit, von Rückschlägen zu profitieren und die Dinge nicht als - gegeben zu betrachten.

Bei welchem historischen Ereignis wärst du gern dabei gewesen?
Ich wäre gerne beim Mauerfall in Deutschland dabei gewesen. Die unglaublichen Emotionen der Wiedervereinigung von Familien und Freunden hautnah miterleben zu dürfen, das wäre der Wahnsinn.

Wie sieht für dich ein gelungener Tag aus?
Nach einem gelungenen Tag liege ich im Bett und kann mich ohne lange darüber nachzudenken an ein positives Erlebnis des Tages zurück erinnern. Das kann auch etwas kleines sein, beispielsweise ein angenehmes Gespräch oder ein entspanntes „Fübi“ mit Freunden.

In welchem Job, glaubst du, würdest du wirklich schlecht sein?
Ich würde wohl als Förster eine sehr schlechte Figur abgeben. Meine Kenntnisse beschränken sich auf die Unterscheidung zwischen Baum und Weihnachtsbaum. Immerhin kenne ich mich bei Letzteren dank mehrjähriger Verkaufserfahrung sehr gut aus. 😉

Kannst du dir vorstellen eines Tages im Ausland zu leben? Wenn ja, wo?
Ich liebe die Vielseitigkeit der Jahreszeiten in der Schweiz mit ihren entsprechenden Aktivitäten. Dies in Kombination mit der Distanz zu Freunden und Familie wäre für einen permanenten Wegzug wohl ein zu grosser Preis für mich. Einmal ein Jahr am Meer in einer anderen Kultur zu leben hingegen, ist und bleibt auf meiner „Bucket List“.

Wie würden dich deine Freunde in 3 Worten beschreiben?
Sie würden sagen, ich sei ein herzlich-urbernerischer Glückspilz.

« Zurück